Aufbau Tag 3: Material sortieren, Sensen, Mähen

Der Tag ging früh los, da der Transporter noch bis 9:45 angemietet war. Aber wenn der Wecker um 6h klingelt und Du Bock hast Material durch die Gegend zu bewegen, dann gibt es kaum besseres. Das Ziel ermöglicht den Weg.

1. Station Neustadt, 3 Türen und eine Sperrholzplatten einladen, Dr. Dibke aufpicken und ab auf die Wiese ausladen. Dann nach Hemelingen, zum Nachbarn von einem eBay-Kleinanzeigen Holzverschenker, der gestern erleichtert wurde. Nochmal Balken und Bretter. Ausladen. Zum Wurst Case Maschinen holen. Kaffee holen. Ausladen. 

Wagen zurück bringen, Catering für die Erhaltung der Arbeitskraft besorgen. Wieder ab zum Hemelinger Sand.

Dibke schon schwer in Action mit der Motorsense. Zack, Rasenmäher an. Abmetern.

Timo W. erscheint mit dem Rennrad, eigentlich nur um eine Schere zurückzubringen, packt dann aber direkt wieder mit an. Das Holzlager wird feinstens sortiert. Leben ist die halbe Ordnung. 

Weitere Grandiositäten trugen sich zu, inklusive des ersten Nacktbads der Saison in der Lagune, diese Dinge kann Mensch nur durch dabeisein und mitwirken erfahren. Also ran da!

Wie auch schon die ersten beiden Tage, kann man den dritten Tag mit einem Tierlaut zusammenfassen:

Määääääääääääääh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.