Aufbau Tag 25: Paletten Paradies

Gestern vergaß ich mein Handyphone im Container, das galt es zuerst zu bergen, denn heute musste zunächst ein LKW herbeigezaubert und potentielle Hilfen koordiniert werden. Ohne Kommunikationskrücke ist Mensch da ziemlich nackt.

Kaum eingeschaltet prasselten diverse SMS von Herrn Schnier auf mich ein, und ich fuhr direkt zum Wurst Case um mich mit Herrn Schnier an die Aktualisierung des Konzeptes für die Bauordnung zu setzen.

Nach einer mittäglichen Stärkung durch Mercimek und Bulgur beim Orient Grill 2 im Brüggeweg ging es Richtung LKW, den ich auch im letzten Jahr schon unkompliziert bei der Firma PPA ausleihen konnte. Die Reise ging mit Herrn Schnier los  nach Kirchlinteln zu www.paletten-concept.de und mit 120 Europaletten zurück auf die Wiese. 

Herr Schnier, der dreifache Familienvater, musste ins 1/4 um noch weitere Termine wahrzunehmen, somit war ich dringend kurzfristig auf neue Hilfe angewiesen. Vor zwei Wochen hatte Filimon schon mal mitgeholfen, ein junger Mann aus Eritrea, der seit zwei Jahren in Bremen lebt und grade eine Ausbildung zum Elektroniker absolviert. Er hatte schon Feierabend und Lust zu helfen, somit konnte ich ihn in Schwachhausen aufpicken und durch den Feierabendverkehr Richtung Weyhe starten, um Altholz vom Dachdecker www.die-Dienstleisterin.com abzuholen. Bei bestem Bremer Wetter. Die Wiese war nach dem Regen nicht mehr sicher zu befahren, die Schranke vor dem Schotterweg leider zu, somit landete das Holz zunächst vorne auf der Wiese. 


Morgen am Mittwoch, 3.5.2017 geht es ab 12:30 auf der Wiese weiter mit Paletten auslegen, Kabine fertigschrauben, und falls es das Wetter zulässt auch schon an die Dächer. Falls Du das hier liest, bist auch Du, ja Du, eingeladen mitanzupacken. Melde Dich. Oder schiebe eine Spende in Richtung Palette.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.